In World of Warcraft arbeiten wir mit einem DKP System, welches im folgenden genauer ausgeführt wird.

 

 

§1. Punkte erwirtschaften

 

§1.1. Ob ein Raid als FFA (ohne Punkte "verdienen") oder als reguläre Raid durchgeführt wird, liegt im Ermessen der Gildenleitung (Siehe Gildenregeln §4).


§1.1.1.
Gildenraids (Raids an denen nur Gildenmitglieder teilnehmen) müssen prinzipiell zumindest als FFA Raid abgehalten werden. Gildenraids in nicht aktuellen Raidzonenen (Siehe §2.1.2.) können auch ohne Anwendung der Loot und DKP Ordnung durchgeführt werden, wobei die Lootmodalitäten vor dem Raid mit den Teilnehmern geklärt werden müssen.

 

§1.2. Pro Stunde an Raidteilnahme gibt es 1 Punkt wobei ab 15 Minuten zur vollen Stunde aufgerundet wird.

 

 

§1.3. Für Pünktlichkeit und fürs Verweilen bis zum Ende des Raids gibt es ebenfalls jeweils 1 Punkt. (Pünktlichkeit bedeutet Anwesenheit am vereinbarten Treffpunkt zur im GuildMOTD angegebenen Startzeit sowie Raid-Anmeldung im DKP Tool)

 

 

§1.4. Punkte können auch fürs Warten am Raidort vergeben werden, obwohl kein Raid zustande kommt.

 

 

§1.5. Sollte der Fall eintreten, dass wir für einen Raid zuviele Mitglieder zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort haben, entscheidet das Event Team  (Siehe Gildenregeln  §13) wer am Raid teilnimmt und wer nicht. Ausschlaggebend für die Auswahl ist die Klassenverteilung für die geplanten Fights sowie die Raid-Anmeldung im DKP Tool.
Die Mitglieder die am Event nicht teilnehmen dürfen, sollen aber nicht leer ausgehen. Sie bekommen die halbe Punkteanzahl für die Zeit die sie weiterhin online zur Verfügung stehen (abgerundet). Voraussetzung ist, dass sie mit einem Gilden-Charakter (Main- oder Zweit-Charakter) auf Abruf bereit stehen.

 

 

§1.6. Punkte können nur von Vollmitgliedern und Aspiranten erwirtschaftet werden. Inaktive Vollmitglieder die an Raids teilnehmen haben keinen Anspruch auf Zeit und Sonderpunkte.

 


 

§2. Punkte ausgeben aka Bietsystem

 

§2.1. Items haben einen Grundwert von 10 Punkten. Bei FFA Raids haben alle Items einen Grundwert von 1 Punkt.


§2.1.1. Für folgende Items gelten spezielle Grundwerte:

  • Bags - 1 Punkt
  • Rezepte - 1 Punkt
  • Items die ein Quest starten (Aber nur in begrenzter Anzahl lootbar sind) – 1 Punkt
  • Items mit dem Attribut Resilience – 1 Punkt
  • Runed Orb - 1 Punkt
  • Crusader Orb - 1 Punkt
  • Primordial Saronite - 1 Punkt
  • Trophy of the Crusade - 1 Punkt

§2.1.2. In nicht aktuellen Raiddungeons haben Items einen Grundwert von 1 Punkt (Statt 10 Punkten). Unverändert bleiben die Startwerte von Items die einer Sonderregelung unterliegen. Für welche Raiddungeons das gilt, gibt die Gildenleitung im Forum bekannt.

 

§2.1.3. Sollte kein anwesender Main-Charakter eines Vollmitglieds oder Aspiranten für ein Item, welches er im Sinne seiner Haupt-Aufgabe (Siehe Gildenregeln §9.5.) verwendet, bieten, ist es erlaubt Gebote für Alternativ-Speccungen abzugeben. Das Mindestgebot für  Items die im Sinne der Alternativ-Speccung ersteigert werden ist 1 Punkt. Welche Items als Alternativ-Specc Items zählen, ist in §3.9. festgelegt. Alternativ-Specc Gebote sind frewillig. Es ist jederzeit erlaubt für ein Item, das nach §3.9. als Alternativ-Gear gilt, auch im Sinne seiner Haupt-Aufgabe zu bieten (Siehe §2.1.).

 


§2.2. Um ein Item nun zu bekommen, muss man zuerst den Grundwert des Items an Punkten auf dem Konto haben (Ausnahmen siehe §2.2.3. und §2.3.) und kann sich dann bis zum Maximum an Punkten über die man verfügt mit anderen Spielern, die auch Interesse an besagtem Gegenstand haben, hochbieten bis einer aussteigt oder aufgrund von weniger vorhandenen Punkten nicht mehr mitbieten kann. Die Punkte werden dem Höchstbieter dann von seinem Punktekonto abgezogen.

 

§2.2.1. Sollten zwei oder mehr Interessenten die gleiche Anzahl an Punkten bieten und keiner möchte sein Letztgebot erhöhen, so müssen sie um dieses Item rollen um eine Entscheidung herbeizuführen. (Siehe §2.7.)

 

§2.2.2. Die Möglichkeit zu passen ist nur gegeben, sofern man nicht über den Startpreis geboten hat. Alle höheren Gebote sind bindend.

 

§2.2.3. Unabhängig vom Mitgliederstatus und Punktestand auf dem Konto ist es jederzeit erlaubt den Grundpreis für ein Item zu bieten. Das Gebot fällt allerdings weg sobald ein Gebot mit höherem Anspruch abgegeben wird (Siehe §2.7.).

 

 

§2.3. Prinzipiell ist es nicht erlaubt mit seinen Punkten ins Minus zu fallen, sprich mehr Punkte zu setzen, als man in Summe hat. Dies ist nur bei dem Sonderfall erlaubt, dass niemand über den Grundwert des Items hinaus bietet. So kann man es auch mit zu wenig Punkten noch erwerben und geht dann die fehlenden Punkte ins Minus. Details zur Vergabe siehe §2.7.

 

 

§2.4. Es ist nur gestattet auf Items zu bieten, die auch der anwesende Charakter, in welcher Form auch immer, benutzen oder tragen kann. Sprich es ist nicht erlaubt Items für einen anderen Charakter zu ersteigern.

 

 

§2.5. Es ist nicht erlaubt jemand anderem alle oder einen Teil seiner Punkte zu borgen. Jeder verfügt nur über das Kontingent seiner eigenen Punkte.

 

 

§2.6. Es stehen einem nur die Punkte zur Verfügung, die man bis zu Beginn des aktuellen Raids erarbeitet hat. Die Punkte, die auf dem aktuellen Raid erworben werden, werden dem Spieler erst nach Beendigung des Raids eingetragen.

 

 

§2.7. Für alle Raids (Sowohl Regulär als auch FFA) ist der Mitgliederstatus (Siehe §2.7.1.) entscheidend für die Lootvergabereihenfolge.

 

§2.7.1. Mitgliederstatus (gereiht):

    (1) Vollmitglieder / Supporter
    (2) Aspiranten
    (3) Zweit-Charaktere von Vollmitgliedern
    (4) Inaktive Vollmitglieder
    (5) Gäste (und alle anderen)

 

§2.7.2. Höherer Mitgliederstatus schließt Bieter niedrigeren Mitgliederstatus automatisch aus und zwar unabhängig von der höhe des Gebots. Bei gleichem Mitgliederstatus gewinnt der Höchstbieter das Item. (Siehe §2.2.) Bei mehreren Höchstbietern wird gerollt. (Siehe §2.2.1)

 

§2.7.3. Sollte kein Bieter über den Grundpreis des Items hinausbieten entscheiden die zur Verfügung stehenden Punkte der Bieter über die Vergabe. Bieter die über den Grundpreis des Items verfügen haben den höchsten Anspruch, gefolgt von Bietern mit einem positiven Punktekonto. Den niedrigsten Anspruch haben Personen mit einem negativen Punktekonto. Sollten mehrere Personen die gleichen Vorraussetzungen erfüllen wird gerollt. Die Lootvergabereihenfolge anhand des Mitgliederstatus (Siehe §2.7.1.) ist weitherhin bindend.

 

 

§2.8. Bind on Equip Items werden während des Raids nur an Main-Charaktere von Vollmitgliedern und Aspiranten vergeben. Hierbei haben anwesende Charaktere höheren Anspruch als Mitglieder auf Reserve. Sollte kein Charakter Interesse an dem jeweiligen Item zeigen, wird es auf die Gildenbank gelegt, wo sich anschließend alle Charaktere (auch Zweit-Charaktere) nach üblicher Vergabereihenfolge (Siehe §2.7.1) um das Item bewerben können. Die Vergabe des Items erfolgt 3 Tage nach dem ersten offiziellen Gebot.

 


 

§3. Sonstiges

 

§3.1. Die Gildenleitung behält sich ein Vetorecht vor, sollte es dazu kommen, dass eine Klasse um ein Item mitbietet, das ausschliesslich und klar ersichtlich für eine andere Klasse eine deutliche Verbesserung in ihrer Hauptfähigkeit bringt.

 

 

§3.2. Aspiranten bekommen Punkte in der selben Wertigkeit angerechnet wie Vollmitglieder.

 

 

§3.3. Bei exzessivem Missbrauch der Raid-Anmeldung im DKP Tool (=Andauernd Anmelden aber so gut wie nie beim Raid erscheinen) hat die Gildenleitung die Möglichkeit eine Punktestrafe für dieses Mitglied auszusprechen.

 

 

§3.4. In Einzelfällen kann das Event Team Mitgliedern erlauben mit einem Zweit-Charakter, anstatt dem Main-Charakter, bei einem Raid teilzunehmen. (z.B. bei Content den wir schon sehr gut im Griff haben) Die verdienten Zeitpunkte werden dabei dem Main-Charakter gutgeschrieben, Items können nur erstanden werden, wenn kein anwesendes Vollmitglied oder Aspirant das entsprechende Item haben will. (Siehe §2.7.) Der Mindestpreis wird dann dem Main-Charakter vom Konto abgezogen.

 

 

§3.5. Eine Punktehalbierung wird zu folgenden Anlässen vorgenommen:

  • Wechsel des Mitgliedsstatus von Aspirant auf Vollmitglied
  • Main-Charakter Wechsel von einem Charakter auf einen anderen (Siehe Gildenregeln §10)
  • Statuswechsel von Inaktiv auf Aktiv (Siehe Gildenregeln §11)
  • Speccwechsel zwischen Tank - Healer - Caster-DD - Melee-DD (Siehe Gildenregeln §10.4)
Dabei werden die Punkte halbiert und aufgerundet.
In Ausnahmefällen kann die Gildenleitung die Punktehalbierung erlassen, wenn die neue Charakterklasse oder Charakterspecc erkennbare Vorteile für das Raid-Roster bringt. Das Erlassen der Halbierung wird von der Gildenleitung im internen WoW Forum kurz begründet.

 

 

§3.6. Nach einem Jahr Inaktivität verfallen sämtliche DKP-Punkte.

 

 

§3.7. Es ist verboten Gegenstände, die während eines offiziellen Gilden-Raids  dropen und nicht beim aufheben gebunden sind, im Auction House zu verkaufen. Diese Items sind ausschließlich für den Eigenbedarf, für den eigenen Main-Charakter, beziehungsweise in Absprache mit dem DKP Team (Siehe Gildenregeln §15) für Zweitcharaktere. Diese Regelung betrifft sowohl Gegenstände die für DKP ersteigert wurden, als auch für Reagenzien oder bei NPC eintauschbaren Items, die für mehrere Gildenmitglieder einen Nutzen haben. Wenn man nicht gebundene Gegenstände lootet, sind diese am Ende des Raids in die Gildenbank zu legen. Diese Regelung gilt für alle, mit Ausnahme der Verwalter (Siehe Gildenregeln §16) der Gildenbank, die solche Items zu Gunsten der Gildenkasse verkaufen dürfen.

 

 

§3.8. Bei Problemen bezüglich der Regelauslegung der Loot & DKP Ordnung entscheidet die Gildenleitung, beziehungsweise in deren Abwesenheit ein Mitglied des DKP Teams.

 

 

§3.9. Ob ein Item als zur Alternativ-Speccung zugehörig gezählt wird ist ausschließlich von den jeweiligen Item-Effekten abhängig. Folgend eine Auflistung der Effekte die für den genannten Hauptaufgaben-Bereich (Im Sinne der Gildenregeln §9.5.) als Alternativ-Specc Item zählen.


Mage, Warlock, Hunter, Rogue: Keine Alternativ-Speccung möglich


Warrior, Death Knight:

Melee-Damage Dealer: Dodge, Parry, Defense, Block
Tank: alle Items ohne Dodge, Parry, Defense oder Block

Priest:

Caster-Damage Dealer: Mana/5
Healer: Hit

Shaman:

Caster-Damage Dealer: Attack Power, Mana/5
Melee-Damage Dealer: Spell Power, Mana/5
Healer: Attack Power, Hit

Paladin:

Melee-Damage Dealer: Spell Power, Mana/5, Dodge, Parry, Defense, Block
Healer: Attack Power, Dodge, Parry, Defense, Block
Tank: Spell Power, Mana/5, Attack Power

Druid:

Cast-Damage Dealer: Attack Power, Mana/5, Dodge, Parry, Defense, Block
Melee-Damage Dealer: Spell Power, Mana/5, Dodge, Parry, Defense, Block
Healer: Attack Power, Hit, Dodge, Parry, Defense, Block
Tank: Spell Power, Mana/5

 

§3.9.1. Tierset-Items, die nicht gegen das entsprechende Main-Specc Item getauscht werden, können ebenfalls als Alternativ-Specc Item erworben werden.

 

§3.9.2. Für Feral-Druiden gilt zusätzlich noch dieses Posting, da eine Unterscheidung zwischen Tank-Gear und MeleeDD-Gear basierend auf den Item-Werten nicht möglich ist.

 

Die Gildenleitung
Lootordnung Version 2.8.2 - 16.11.2011